März: Am Nachmittag gutschein haben zweirad wir uns einige Lesungen beim Wortlaut Festival angehört im Splügeneck und zweirad dabei profis zufällig Laura Vogt kennen gelernt.
Ich zog profis die Decke über den Kopf und schlief ziemlich heiter in aller Ruhe weiter.
August: Die profis ganze Woche war für mich ein innerliches Aufräumen und ein langsames Herantasten an gutschein neue Themen.
profis Kunst ist für mich eine bildhafte Sprache, die von uns allen benutzt und weiterentwickelt werden kann.In diesen Räumen kann man höchstens ein Getränkelager unterbringen.Wenn all diese dunklen und absurden Geschichten profis zweirad verjährt reifen sind, würde ich die gerne in einem "Rheinbuch" im Vexer Verlag herausgeben.In einem skulpturalen Anfall fräste ich heute Nachmittag meine ganze Familie aus der Sicht als 16 reifen jähriger mit der Motorsäge aus einem Pappelstamm.Der Tag war ausgesprochen friedlich und teilweise sehr lustig. . Wir konnten das dank unserer gutschein grossen Erfahrung verwinden.
Es gab schuhtempel dann viel zu einlösen besprechen und ich war einlösen dann erst um halb reifen vier Uhr wieder zu Hause.
Die fünf amüsant zu Kunst im öffentlichen Raum erklärten Beispiele verkürzen den Tag gutschein schon bevor er begonnen hat.
Monika hat geputzt, gewaschen schuhtempel und gepackt.Für mich war schuhtempel das sehr spannend und es bot sich mir die schuhtempel Gelegenheit einige Kolleginnen und Kollegen aus der einlösen Kunstwelt wieder einmal zu sehen.Ich setzte mich auf den Hocker und begann rhythmisch zu Trommeln.Der Abend hat sich gelohnt.Am Mittag fuhren wir nach Biel.Ein richtig schöner Familienabend.Darüber streute ich fein geschnittene Würfelchen einer Gemüsezitrone und ganze Rosenpfefferkörner.Dann muss unser neues Druckwerk vollendet sein.Ich glaube es war das letzte Mal.Ein bewährtes Grüppchen von Geburtstag feiernden.Monika fuhr dann gleich weiter an den Bodensee.Ich war sehr gespannt wie die Jury auf mein Projekt für die Sporthalle Tellenfeld reagieren wird.




[L_RANDNUM-10-999]